Cuttermesser

Cuttermesser: Universell einsetzbare Profis

Cuttermesser sind nicht nur Teppichmesser, finden sie doch auch in zahlreichen anderen Bereichen Einsatz und erweisen sich überall dort als wertvolle und flexible Arbeitsgeräte. So schneiden Cuttermesser neben Teppichböden und anderen Bodenbelägen eben auch Papier, Pappe, Kartonage oder auch Kunststoffe. In Sachen Form unterscheiden sich Cuttermesser stark voneinander, natürlich auch abhängig von dem ihnen bestimmten Gebrauch und der Qualität. Zudem sind Cuttermesser mit verschiedenen Klingenformen- und arten ausgestattet. Manche verfügen über Abbrechhklingen, andere wiederum über feststehende Klingen. Gute Cuttermesser lassen sich mit beiden Arten von Klingen ausrüsten. 

Cuttermesser und ihre Klingen

Neben der Unterscheidung der Klingenarten, gibt es bei Cuttermessern noch jene, was die Klingenform angeht. So werden Trapezklingen eingesetzt, wenn es eher um allgemeinere Schneidearbeiten geht. Hakenklingen hingegen werden zusammen mit einem Cuttermesser beim Schneiden von Teppichböden benutzt.  Konkavklingen wiederum sind sehr effizient, was das Schneiden auf Schablonen beispielsweise bei Lederarbeiten, angeht. Aber auch hinsichtlich der Stärke, Dicke und des Materials unterscheiden sich die Klingen der Cuttermesser. All diese Parameter sind letztlich davon abhängig, wofür Klinge und Cuttermesser benutzt werden sollen, also im Profi- oder Hobbybereich bzw. eher für filigranere Arbeiten wie das Zuschneiden von Fotos und Folien oder aber für grobe Schneidarbeiten.

Cuttermesser und Sicherheit

Gerade weil Cuttermesser extrem scharfe Klingen besitzen, müssen deren Benutzer durch entsprechende Sicherheitsvorkehrungen im und am Gehäuse, an der Klinge selbst und in Deutschland auch per Gesetz sich und andere schützen. Zu den Schutzvorkehrungen für Cuttermesser zählt beispielsweise, dass die Klinge (bequemerweise per Zugfeder ) einfahrbar sein muss bzw. keine Einfahrstopp haben und idealerweise einen automatischen Klingeneinzug haben sollte. Natürlich gehören auch Köcher und Schutzhüllen zu den Sicherheitsvorkehrungen für Cuttermesser, ebenso wie, dass das Cuttermesser mit ausgefahrener Klinge nicht liegen bleiben darf, wenn es auf dem Rücken liegt und die scharfe Kante damit nach oben zeigt.